Arbeitsschutz für Fach- und Führungskräfte

Ziel

Unternehmer und Führungskräfte sind für die ihnen unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuständig und verantwortlich. Sie sind damit verpflichtet, in ihrem Zuständigkeitsbereich alle nach den Gesetzen und Vorschriften des Arbeitsschutzes erforderlichen Anordnungen und Maßnahmen zu treffen. Zuständig und verantwortlich ist eine Führungskraft auch dann, wenn ihr dies nicht ausdrücklich mitgeteilt wurde.

Den Führungskräften sind zwecks Wahrnehmung der Unternehmerpflichten gem. Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung, Gefahrstoffverordnung, DGUV Vorschrift 1, etc. Rechtsgrundlagen, Haftungsfragen und Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz sowie Basiswissen zur rechtssicheren Organisation zu vermitteln.

Die Teilnehmer sollen nach Abschluss dieses Seminars in der Lage sein, die interne Aufbau- und Ablauforganisation unter dem Aspekt Arbeitssicherheit zu bewerten und zu verbessern, wie die Gefährdungsbeurteilung, das Gefahrstoffmanagement, Dokumentationspflichten usw.

Inhalt

  • Einführung
  • Fallbeispiel eines Arbeitsunfalles und Folgen
  • Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht und Zivilrecht
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
  • Beispielurteile, Fallbeispiele und Diskussion
  • Verhalten des Vorgesetzten im Betrieb
  • Betriebssicherheitsorganisation
  • Forderungen einschlägiger Gesetze und Rechtsverordnungen
  • Sicherheitsorganisation und Ablaufregelungen
  • Spezielle Prozessabläufe der Arbeitssicherheit
  • Ausblick und Diskussion

Zielgruppe

  • Geschäftsführer; Vorstände
  • Produktionsleiter; Betriebsleiter; Bereichsleiter
  • Meister; Teamleiter und sonstige Führungskräfte und Bereichsverantwortliche
  • Managementbeauftragte

Seminarinformationen – Arbeitsschutz für Fach- und Führungskräfte

Termine | Orte

Dieses Seminar bieten wir ausschließlich als Inhouse-Seminar in Ihrem Unternehmen an.

Referenten

Fachreferenten

Seminardauer

8:30 Uhr – ca. 16.00 Uhr

Preis

auf Anfrage